Schau' herein. Spür' den Stein!

Der "17er Stein":

Samstag, 15. Juni 2024, 10:00 - 14:00 Uhr

Bildhauerei in Hernals:

Wir gestalten den "17er Stein” 2024:
Unter Anleitung von Bildhauermeister Reinhard Winter entsteht im Rahmen des Festivals der Bezirke der diesjährige Hernalser Bezirksstein: Jeder Besucher darf in Sandstein seine ganz persönlichen Bearbeitungsspuren hinterlassen und so an der Formgebung mitwirken.

Eintritt frei!

Zur Geschichte der "17er Steine" weiter unten auf dieser Seite ...

Steinbildhauerei ausprobieren:

Steinbildhauerei „try it“:
Mit Hammer und Meißel dürfen Sie im arteum-Atelier unter Anleitung von Bildhauermeister Reinhard Winter die Steine in ihrer unterschiedlichen Härte, Struktur und Farbe kennenlernen: Speckstein, Alabaster, Sandstein, Kalkstein, Serpentin, Marmor, Granit. Verschiedene Werkzeuge und Steine stehen zur Verfügung.

Beitrag / Termin: EUR 5,00.- / Person.
Dauer: je nach Lust und Laune 15 bis 45 Minuten.
Platzreservierung erforderlich: Zum Formular ...

Termine: Samstag 15. 6. 2024: 10:00 / 11:00 / 12:00 / 13:00.

Skulpturenausstellung: "Die Kunst der Form":

Führungen durch den Bildhauermeisterbetrieb und die große Ausstellung:
Galerie, Skulpturengarten, Ateliers und Werkstätten sind geöffnet. Um Form, Oberfläche und Material zu „begreifen“, ist bei vielen Skulpturen das Berühren ausdrücklich erwünscht. In der Galerie können Sie kleine Kostbarkeiten aus dem Hause arteum erwerben.

Eintritt frei!

Schau' herein. Spür' den Stein!

Bei jedem Wetter, drinnen und draußen (Freibereiche überdacht).
Das arteum ist – bis auf das WC – rollstuhlgängig.
Parkplätze direkt vor dem arteum sind üblicherweise reichlich vorhanden.
Auch der Alszeilenmarkt am Leopold Kunschak - Platz ist geöffnet (8:00 - 16:00)!
Anfahrt [134 KB]

Platzreservierung Steinbildhauerei "try it":

Ihre Kontaktdaten:

Termine:

Beitrag EUR 5,00.- / Person / Termin. Dauer je nach Lust und Laune 15 - 45 Minuten.

Weitere Veranstaltungen finden Sie auf unserer Seite arteum-Events: Termine.
Aktuelle Infos auch auf Facebook: @bildhauer.reinhardwinter und Instagram: bildhauer_reinhard_winter.

Geschichte der "17er Steine":

Hernalser Stein-Spuren: Der Hernalser Mühlstein (Hernalser Hauptstraße 108, 1170 Wien) stammt von der alten Dornbacher Mühle am Alsbach. Er wurde 1954 bei Aufgrabungsarbeiten während der Errichtung der Gemeindebauanlage Vollbadgasse 3 / Alszeile 101 gefunden. Dieser Mühlstein diente dem Hernalser Bildhauer Reinhard Winter als Inspiration zur Schaffung seines “Hernalser Steins”: dem “17er Stein”.

Schau' herein. Spür' den Stein!

Die Bearbeitung und Gestaltung sollte allerdings nicht durch ihn, sondern durch die Hernalserinnen und Hernalser selbst erfolgen. Aufgrund der großen Freude der Beteiligten an der Mitarbeit blieb es nicht bei einer Einmalaktion (erstmals 2009), sondern es entstand ein alljährlicher Fixpunkt im Programm des “Wir sind Wien.Festival der Bezirke”.

Die bisher geschaffenen “17er Steine” sind im Bildhauerzentrum arteum, Schultheßgasse 8, 1170 Wien, zu besichtigen.

Geschichte der "17er Steine" als pdf [436 KB]

arteum: Zentrum für Bildhauerei
Schultheßgasse 8, 1170 Wien (Hernals) / Österreich, T: +43 676 635 05 04
Kontakt und Öffnungszeiten I Anfahrt
Bildhauerzentrum I Galerie I Steinskulpturen I Metallskulpturen I Skulpturengarten I Skulpturen online I Bildhauerkurse I Bildhauerarbeiten